Wasserstation

Von Jörg List am 8. Dezember 2011

Auf der Anlage sollte sich auf jeden Fall ein typisch amerikanischer Wasserturm befinden. Da ich hinsichtlich seiner Konstruktion noch unerfahren war, wollte ich sicherheitshalber auf einen Bausatz zurückgreifen. Getreu dem Motto „Holz lässt sich nur durch Holz glaubhaft darstellen“ sollte Holz also das Baumaterial für den Wasserturm sein. Ich fand einen entsprechenden Bausatz, wurde jedoch etwas enttäuscht: Weder die beiliegende Zeichnung, noch die Verkleidung des Wasserbehälters waren zu gebrauchen. Da ich zwischenzeitlich sehr gute Zeichnungen eines C&NW-Wasserturms im Internet gefunden habe, war ein Nachbau in den richtigen Größenverhältnissen kein Problem mehr.

Stellprobe des Wasserturms an seinem zukünftgen Platz. Das Dach entstand aus selbstbedrucktem Karton. Im Vordergrund befindet sich der Abzweig zur Mine.

Wasserturm_130414_1

Der Wasserturm ist eingebaut.

Wasserturm_130414_2

Gleichzeitig wurde der rechte Anlagenteil landschaftlich gestaltet.

 

Kategorien: 3 Wasserturm, Bauwerke
Keine Kommentare - Jetzt kommentieren